So fern vom Uns

 

Heut ist es wieder so

Ich bin so fern vom Uns

fern von der Liebe

so fern vom inneren Gespür

vom Gestern, das so gut begonnen

 

Obwohl wir wussten wie es endet

warst Du ganz plötzlich da

Vom Dir zum Mir, vom Dort zum Hier

sind wir zum Unsereins gekommen

 

Denn dieser Tag war das Geschenk

vom Dir ans Mich

vom Mir ans Dich

Vom Wir ans Uns

 

Und nun, an diesem trüben Abend

wird dieser Tag schon wieder unser Gestern

Wo sind sie hin, die bunten Farben

das warme Licht des Morgens

die Fülle Deiner Liebe

 

Wie darf das sein, es hat doch grade erst begonnen

Der Tagestraum

Gemeinsamkeit, das Wissen ums zu Zweit

Der selbe Bahnsteig, das selbe Gleis

Nur Du und ich

im Schatten zwischen Heut und Gestern

Ein letzter Kuss, die flüchtige Umarmung

Es geht ein kühler Zug der Einsamkeit

 

JeAndré

17. Februar 2014

Aktuelles

Buchpräsentation "Ein Meer aus Zeit", am 11.1.2016, im Kunstverein Bad Godesberg
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jürgen Laue